Hirth-Speed-Club e.V.

Das Fahren mit Karts ist das primäre Ziel des HSC.

Was mit gelegentlichen Möglichkeiten begonnen hat soll mit der Gründung des HSC für die Zukunft gefestigt werden. Angeregt durch die stetig anwachsende Gemeinde der Hirth- Kartfahrer, und die freundliche Unterstützung der Firma Göbler-Hirthmotoren, wollen wir das Kartfahren auf Automobilrennstrecken zu einer festen Einrichtung werden lassen.
Wer schon einmal die Gelegenheit hatte, mit einem geeigneten Rennkart auf einer Automobilrennstrecke zu fahren, weiß wovon wir reden.
Das Handling, die Kurvengeschwindigkeit und das direkte Erleben der Geschwindigkeit, bei geringstem technischen Aufwand lassen ein Fahrerlebnis aufkommen, das im gesamten Motorsport seinesgleichen sucht. Ausüben wollen wir unser Hobby völlig ohne Rennstress und den damit verbundenen Kosten sowie bürokratischen Unannehmlichkeiten.
Ganz nach dem Motto: Spaß am Kartfahren und ein schöner Tag unter Gleichgesinnten.

Plan für die Zukunft:

Ab 2008 in regelmäßigen Abständen mindestens 4 Veranstaltungen auf interessanten Rennstrecken.

Die Teilnahme:

Eingeladen sind alle Kartfahrer mit geeigneten Karts.
Voraussetzung ist die richtige Einstellung zum Fahren auf der Langbahn.
Die unbestrittenen spärlichen Knautschzonen eines Karts erfordern, dass sicherheitsbewusstes Handeln, Schrauben und Fahren oberstes Gebot sind.
Nach dem Motto: Sicherheit geht vor!

Fahrzeuge:

Zugelassen zu HSC- Veranstaltungen sind handelsübliche, oder sach- und fachgerecht umgebaute Rennkarts mit Bremsanlage an allen Achsen. Um zu große Geschwindigkeitsunterschiede zu vermeiden wird die Leistung eines 125 cm³ Schaltkarts vorausgesetzt. Der maximal zulässige Geräuschpegel der jeweiligen Rennstrecke darf nicht überschritten werden.